Schuld

Ich lebe mit der Schuld. Mit der Schuld meinen kranken Mann verlassen zu haben. Mit der Schuld weiter zu leben, weiter zu arbeiten, in einem Job, den ich sehr gerne mache. Mit der Schuld, glücklich zu sein, während mein Ex-Mann immer weiter an der Demenz zugrunde geht. Ja, ich wage es kaum aufzuschreiben, aber ich … Schuld weiterlesen

Werbeanzeigen

Meine Aufgabe

Mein Leben besteht aus To-Do-Listen. Arbeiten, einkaufen, Kinder erziehen, Arzttermine für uns drei, Elternabende, Papierkram. Jede alleinerziehende Mutter kennt das, erst recht jede Mutter, die keinen Vater mehr im Hintergrund hat, also zu 100 Prozent alleinerziehend ist wie ich. Jetzt ist eine neue große Aufgabe dazugekommen. Eine, die mir Angst macht – noch. Ich hatte … Meine Aufgabe weiterlesen

Die Blase

"Mama, wir müssen über Papa sprechen. " Meine siebeneinhalbjährige Tochter steht vor mir und blickt mich herausfordernd an, "Das ist ganz wichtig für mich." Es ist endlich Wochenende und ich liege erschöpft auf dem Sofa, froh, die Arbeitswoche überstanden zu haben, die Einkäufe, die Wäsche und die ganze Organisation des Alltags, der keine Rücksicht nimmt … Die Blase weiterlesen

Papa Hirsch

Die kleine Tochter hatte ihre erste Stunde bei der Kinderpsychologin. Durch Zufall ist vorzeitig ein Therapieplatz freigeworden. Die Psychologin hat ihn sofort meiner Kleinen angeboten – welch ein Glück. Nach einem kurzen Gespräch zu dritt – die Kleine, die Psychologin und ich – schickt mich die Psychologin ins Nebenzimmer. Jetzt will sie allein mit der … Papa Hirsch weiterlesen

Was kümmert es dich, wenn ich um dich weine

Winterferien an der Ostsee. Meine Kleine freut sich auf ihren Papa. Ich fahre mit gemischten Gefühlen an die Küste. Wie wird sein Zustand sein? Am Telefon ist schon länger nichts mehr zu erfahren. Außer "Tschüss" und "Nix" kann er nichts mehr sagen. Er ist überraschend pünktlich am Bahnhof. Seine Wohnung wirkt recht ordentlich, obwohl er … Was kümmert es dich, wenn ich um dich weine weiterlesen

Hilfe durch Penetranz

Ich kann es noch kaum fassen, aber ich bekomme tatsächlich endlich Hilfe. Nachdem ich erneut beim Jugendamt vorgesprochen habe, wird jetzt ein Hilfeplan erarbeitet. Ab Januar wird meine Kleine zunächst für eineinhalb Jahre zweimal die Woche von einer Einzelfallhelferin betreut. Der Hilfeplan hat zum Ziel, meine kleine Tochter zu stärken und zu unterstützen. Sie ist … Hilfe durch Penetranz weiterlesen